Kaum hatte die Uni letzte Woche endlich geendet, ging es für einmal vom Westen Deutschlands in den Ostern Österreichs nach Wien um dort zusammen mit liebe Julia (@julesvogel) zu treffen! Ich liebe Reisen (keine Überraschung) und genauso sehr liebe ich Flughäfen, aber um drei Uhr morgens war ich dann doch nicht ganz so begeistert in Frankfurt zu sein 😛

In Wien angekommen ging es gleich zum Hotel, über das es auch noch einen separaten Blogpost geben wird weil ich mich auf anhieb verliebt habe in das Design und die Lage! Wenn ihr eins über Jules und mich wissen müsst, dann, dass wir beiden Essen über alles lieben und natürlich schon im Voraus geplant hatten wo wir brunchen gehen, schließlich ist brunchen ungefähr die genialste Erfindung überhaupt und perfekt, um sich auf den neusten Stand zu bringen und ausgiebig zu essen und reden. Unsere Wahl fiel auf das Café 7*stern mit leckeren Smoothies, Banana Bread, Sojajoghurt mit Granola und Obst sowie frischem Brot für mich und Hummus, Gemüsesticks und belegtem Panini für Jules.

Gestärkt und es dann weiter in die Wiener Innenstadt, wo ich mich sofort in den Shop BikBok verliebt habe, denn ich aus Deutschland nicht kenne und der sehr schlichte Kleidung mit viel Liebe zum Detail führt. Auch mymuesli haben wir einen Besuch abgestattet, wir hatten ja schon so lange nichts mehr gegessen 😛 (aber man muss ja seinen Mitarbeiterabatt ausnutzen!). Nach einem langen Shoppingtag ging es im Hotel noch ins Fitnessstudio auf Spinningbike, woran mein Hintern mich auch noch zwei Tage danach erinnert hat, aber dieses Gefühl, komplett verschwitzt, ausgepowert und glücklich zu sein ist es allemal wert! Abends waren wir auf dem Lush Event, wo uns von der lieben Laura und ihrem Team die neue Osterkollektion vorgestellt wurde, schaut umbedingt mal vorbei!

IMG_7551Genauso schön ist es, mit Jules Zeit zu verbringen und zu quatschen, besonders über unser gemeinsames Hobby bloggen und was damit in Verbindung steht: Fotos machen, Essen, Rezepte, die Instagramwelt, Kooperationsfails, Sport und so weiter. Sich mit Menschen zu umgeben, die für die selben Dinge brennen ist wie Spiritus für die eigene Begeisterung! Daher habe ich mich auch sehr gefreut die liebe Angie von hellopippa kennen zu lernen, die wirklich ein unglaublich sympathischster und coolster Menschen ist! Wir waren im Ulrich und ich war  mal wieder im absoluten Essenshimmel: ein Flatbread mit geröstetem Kürbis, Topinambur, cremiger Soße, Avocado und frischem Salat das so viel besser geschmeckt hat als jeder Burger dieser Welt.

Natürlich haben wir auch die Gelegenheit genutzt, ein paar Fotos zu schießen, denn die Wiener Straßen mit all den hohen cremefarbenen Gebäuden, dem Stuck und dem Charme, der die Stadt meiner Meinung nach umgibt eignen sich perfekt dafür. Zuerst hatte ich absolut keine Lust, der ewige Perfektionist in mir war davon überzeugt, dass ich eh nie mit dem Bildern zufrieden sein werde – aber dann hat es so Spaß sowie schöne Bilder gebracht und wir mussten so über die „Outtake“ Fotos lachen, auf denen ich wirklich herrlich scheußlich schaue dass meine Stimmung danach nicht besser hätte sein können.

Wir waren sehr viel zu Fuß in der Stadt unterwegs und jedes Mal staune ich aufs neue wie schön Wien doch ist und fühle und verhalte (fragt Jules :D) mich manchmal wie angschwipst, weil alles so gut ist. Vielleicht kennt ihr das – manchmal hält man inne und realisiert, dass es einem gerade so richtig gut geht und man das Leben in vollen Zügen genießt, dass man begeistert ist von den kleinen Dingen wie ein leckeres Essen und gute Gespräche, von der Sonne und dem Gefühl, wenn das Flugzeug vom Boden abhebt, von einem Witz, den keiner lustig findet außer man selbst und davon, dass sich harte Arbeit immer auszahlt.

Was war das schönste, was euch die Woche über passiert ist? Den ersten Teil unserer London Reise findet ihr bei Jules hier, umbedingt vorbeischaun 🙂

xx, Sofie

 

7 Comments on Wien – Reisetagebuch I

    • CharlotteSofie
      21. Februar 2016 at 0:08 (1 Jahr ago)

      Oh Ja! Vielen Dank! Ich hoffe, der Post hat dir trotzdem ein kleines Lächeln ins Gesicht gezaubert 🙂 xx, Sofie

      Antworten
    • CharlotteSofie
      22. Februar 2016 at 15:27 (1 Jahr ago)

      Vielen Dank! xx, Sofie

      Antworten
  1. Juli
    23. Februar 2016 at 23:04 (1 Jahr ago)

    Das klingt nach einer wunderschönen Zeit in Wien! Da möchte man sofort in den nächsten Flieger steigen…

    Antworten
    • CharlotteSofie
      24. Februar 2016 at 0:07 (1 Jahr ago)

      oh ja, das war es! Ich vermisse es jetzt schon .. 🙁 xx, Sofie

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *