Guten Morgen ihr Lieben, good morning,

zurück in Deutschland beginnt auch schon das nächste kleine Projekt, meine Osterreihe mit ganz vielen leckeren Rezepten zum Thema! Wenn ihr ihr euch also entweder für vegane Ostern, gesunde Rezepte oder einfach nur leckere Backideen für Ostern interessiert dann könnt ihr euch auf tägliche Rezepte und Ideen diese Woche freuen! Heute beginnen wir mit meinem absoluten Lieblingsrezept, weil es so einfach, lecker und wunderschön für Ostern ist, perfekt für einen Familienbrunch oder Freunde und eine kleine Erinnerung an die Zeit, an der man noch voller Spannung morgens Osternester im Garten gesucht hat – vegane Osternester:

this is a simple, delicious and easy vegan recipe to create those amazing oat cups that are just perfect for your easter brunch with the families and big and little kids (at heart):

Vegane Osternester

IMGP2098Zutaten / Ingredients

100g feine Haferflocken / oats

30g Kokosraspeln / shredded coconut

20g Paranüsse oder andere Nüsse / nuts of choice

4 EL Kokosblüten- oder Ahornsirup / 4 tbsps coconut or marple syrup

3 EL Kokosöl (von xundes)3 tbsps coconut oil

Quarkalternative von Provamel oder Sojajoghurt Vanille / soy yoghurt or coyo

frisches Obst / fresh fruit

Marzipankarotten / marzipan carrots

Gebt die Nüsse in einen Mixer, um sie zu mahlen, wobei die Stücke ruhig etwas gröber bleiben dürfen. Gebt nun Haferflocken, Kokosrapseln und „Nussmehl“ in eine Schüssel und erwärmt das Kokosnussöl. Ist es flüssig, mischt es zusammen mit dem Ahornsirup unter die trockenen Zutaten, bis ein klebriger Teig entsteht, der grob zusammenhalten sollte. Ist dies nicht der Fall, gebt noch einen Esslöffel Kokosöl dazu. Heizt den Backofen auf 175 Grad auf und fettet eure Muffinform oder benutz wenn möglich wie ich eine Silikonform. Gebt nun etwas Teig in die Mulden und und drückt in am Boden sowie am Rand fest, sodass ein Schälchen oder „Osternest“ entsteht. Nun müsst ihr das Ganze nur noch für ca. 8-10 Minuten in den Ofen geben und dann abkühlen lassen. Idealerweise backt ihr diese also am Ostersamstag und könnt sie so am Ostersonntag morgens innerhalb weniger Minuten mit Quark, frischem Obst und Marzipankarotten befühlen und dekorieren. Für kleine Schleckermäulchen könnt ihr auch Schokoladeneier als Topping benutzen 🙂 So einfach zaubert ihr vegane Osternester!

Melt the coconut oil and put the nuts in a blender until they are like nut flour. Add the other dry and wet ingredients to a bowl and mix it all up. Use a little oil for your muffin tins and add a small amount of your oat mixture to each of the muffin molds. Press the mixture down to create little cups and put them in the oven for 8-10 minutes at 175 C / 350 Fahrenheit. Let them cool before you take them out of the muffin molds and decorate them with a soy or coconut yogurt filling, fresh fruit and marzipan carrots. You can also add little chocolate eggs, especially for kids! Enjoy!

IMGP2068

IMGP2117

Freut ihr euch schon auf Ostern? Wie gefallen euch vegane Osternester wie diese?

xx, Sofie

2 Comments on Vegane Osternester – gesund, einfach, lecker!

  1. Anna-Lena
    24. März 2016 at 17:33 (1 Jahr ago)

    wow, ich habe mir gleich mal alles aufgeschrieben, das wird gleich am Samstag gebacken, danke!

    Antworten
    • CharlotteSofie
      24. März 2016 at 18:03 (1 Jahr ago)

      danke! xx, Sofie

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *