Vegane Hefeteighasen? Oh yes! Moin, Moin – bevor ich heute zur Arbeit aufbreche gibt es noch das zweite Rezept meiner kleinen Reihe zu Ostern, das erste findet ihr hier! Was wäre Ostern ohne Hasen und Hefegebäck? Bei uns gehört beides zumindest fest dazu, also habe ich mich dieses Jahr an einem Rezept für vegane Hefeteighasen, die herrlich weich, leicht süßlich und perfekt zum Osterbrunch (und frisch aus dem Ofen) schmecken! Im Vergleich zu anderen Rezepten sind sie außerdem noch wirklich gesund, also hoffe ich das ihr Hunger habt:

Today is the second day of my little easter recipe series and we are about to make a delicious batch of „easter rabbits“:

IMGP2134Zutaten / Ingredients

300g Dinkelmehl / spelt or wholemeal flour

1/3 Würfel frische Hefe / 1/3 of a cube of fresh yeast

3 EL Kokosblüten- oder brauner Zucker / 3 tbsps coconut sugar

130 ml Sojamilch / soy milk

85g Alsan / vegan margarine

1 gestrichener TL Backpulver / 1 tsp backing powder

eine Prise Natron / a bit of baking soda

eine Prise Salz / a tiny bit of salt

Heizt den Ofen auf 190 Grad vor. Gebt eure trockenen Zutaten in eine Schüssel und vermischt sie gut. Gebt Sojamilch und Alsan in einen kleinen Topf und erwärmt dies langsam auf niedriger Hitze, bis die Mischung lauwarm ist. Gebt nun die frische Hefe hinzu, in dem ihr sie zerbröselt und vermischt auch dies gut. Gebt nun diese Mischung zu den trockenen Zutaten und knetet alles mit den Händen gründlich durch. Der Teig sollte nicht an den Händen kleben, tut er es doch, dann gebt einfach etwas mehr Mehl hinzu, ist er zu trocken, fügt einen Schuss Sojamilch dazu. Lasst das Ganze für 30 Minuten an einem warmen Ort stehen, ehe ihr den Teig noch einmal kurz knetet und ihn dann in acht bis zehn gleich große Stücke teilt. Rollt diese aus und formt einen kleinen Hasen, indem ihr unten einen Kreis formt und die oberen Enden einmal ineinander verschlingt. Formt aus dem restlichen Teig eine kleine Kugel, die ihr in die Mitte des Kreises setzt. Wenn ihr wollt, könnt ihr noch feinen Zucker auf die Häschen streuen, ehe ihr sie auf ein Backblech und in den Ofen gebt. Nach 15 Minuten oder bis sie leicht goldfarben sind könnt ihr sie aus dem Ofen holen und vegane Hefeteighasen pur oder z.B.: mit Margarine und Marmelade genießen!

Preheat your oven to 190 C / 400 F. Mix all the dry ingredients in a bowl and heat soy milk and margarine up in a small pot on low heat. Add fresh yeast and stir it before adding the mix to the dry ingredients. Form a dough and after kneading it, let it sit for about half an hour or so before you continue with the recipe. Part the dough into ten pieces and roll them out to form little bunnies. Put them in the oven for about 15-20 minutes or until they are slightly golden. 

IMGP2143

Vegane Hefeteighasen

Ich hoffe, ihr habt jetzt genauso Lust auf vegane Hefeteighasen wie ich und probiert dieses Rezept aus, es ist so lecker! Wer es süßer mag, kann gern noch etwas mehr Zucker hinzufügen oder sie mit Schokocreme bestreichen, alles sehr empfehlenswert! Vegane Hefeteighasen for the win!

xx, Sofie

6 Comments on Vegane Hefeteighasen

  1. Anna-Lena
    24. März 2016 at 17:35 (2 Jahren ago)

    … auch dieses Rezept werde ich gleich ausprobieren 😀 sehr lecker sieht das aus!
    LG

    Antworten
    • CharlotteSofie
      24. März 2016 at 18:03 (2 Jahren ago)

      Dankeschön! xx, Sofie

      Antworten
  2. Johanna Hauke
    25. März 2016 at 10:05 (2 Jahren ago)

    Sieht super aus! 🙂 Kann man statt der frischen Hefe auch trockene verwenden?
    Liebe Grüße,
    Johanna

    Antworten
    • CharlotteSofie
      25. März 2016 at 15:13 (2 Jahren ago)

      Vielen Dank! Ja, auf jeden Fall 🙂

      Antworten
  3. Selina
    31. März 2016 at 12:24 (2 Jahren ago)

    Obwohl Ostern schon vorbei ist habe ich sie gebacken und sie waren so so lecker!
    Danke!!

    Antworten
    • CharlotteSofie
      31. März 2016 at 13:02 (2 Jahren ago)

      uih das freut mich! xx, sofie

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *