Dieser Beitrag zeigt euch meine persönlichen Tipps und Tricks und alles wichtige rund ums Thema Smothies… perfekt für den Sommer!

Hey guys! Last month I got my very first natural box and it was all about smoothies so I figured I’d share with you the basics! I hope you enjoy 🙂

The Basics- Im Gegensatz zu Säften verwendet man bei Smoothies die ganze Frucht/das ganze Gemüse und somit auch die Ballaststoffe, die gut für Verdauung sind und uns sättigen. Alles, was ihr braucht ist ein Mixer und ein Glas, es sei denn ihr trinkt wie ich öfter mal direkt aus dem Mixer 😛 Smoothies bieten euch eine einfache Art, viele Vitamine und sonstige Nährstoffe zu euch zu nehmen und können sogar ein Frühstück ersetzen. Vor allem aber kann man sie überall mitnehmen und in Sekunden zubereiten, deswegen habe ich sie immer gerne auf die Arbeitund in die Schule mitgenommen.

Smoothies contain lots of fiber as you use the whole fruit/vegetable instead of just using the juice. It’s a fun and easy way to get all those vitamins and nutrients in and perfect for school, uni or work as you can prepare it in seconds and bring it with you. 

The Ingredients- Hier eine kleines Beispiel, wie ich meine Smoothies aufbaue, ich wähle pro Kategorie eine oder mehrere Alternativen:

  1. Basisfrüchte: (gefrorene) Banane, Mango, Ananas, Apfel, Birne oder Papapya
  2. Zusatzfrüchte: Beeren, Kiwi, Kirschen, Feigen oder Pfirsich
  3. Flüssigkeit: Wasser, Pflanzenmilch, Kokoswasser, Fruchtsaft oder Tee
  4. Extra: Lucuma, Maca, lila Mais, Chia, Leinsaat, Spirulina, Weizengras oder Açai
  5. optional: Grünzeug, also Grünkohl, Rucola, Spinat oder Blattsalat
  6. optional: Haferflocken, Joghurt, Nussmus oder Eiswürfel
  1. Base: (frozen) banana, mango, pineapple, apple, pear or papaya
  2. Additional fruit for flavor: berries, kiwi, cherries, figs or peaches
  3. Liquid: water, plant-based milk, coconut water, fruit juice or tea
  4. Extra: lucuma, maca, purple corn, chia, flex seed, spirulina or açai
  5. Greens (optional): kale, arugula, spinach, salad
  6. Thickeners (optional): oats, joghurt, nut butter or ice cubes

Für den Anfang nehmt ihr am besten erstmal eins pro Kategorie, je simpler, desto besser! Mit Nummer fünf wird euer Smoothie weniger süß, aber noch gesünder, Nummer 6 verhilft dazu, dass er dicker und sättigender wird. Einfach alles in den Mixer schmeißen und genießen! In the beginning, just choose one per category- the simpler the better! Add greens for an nutritional boost or thickeners to keep you full. Frozen fruit works as well, especially on hot summer days. 

The Recipe- Aus meiner Naturalbox , die ich bekommen habe, habe leckere Smoothies gezaubert! Dabei war Kokoswasser, Lucuma, Lila Mais (ich wusste davor nicht mal, dass es sowas gibt, wenn ich ehrlich bin :D), Chia Samen und ein original Mason Jar (der Porsche unter den Gläsern) mit Strohhalmen. With the Ingrediens of my Naturalbox – lucuma, purple vorn, coconut water, chia seeds- I made some very delicious smoothies and filled it in my fancy new mason jar, the Porsche of the smoothie jars of this world. Try them out and let me know what you think:

 DSC04005

Number one, the antioxidant-filled power smoothie: 

1 gefrorene Banane / frozen banana

1 reife Banane / ripe banana

1 cup Blaubeeren / blueberries

1 tsp Lila Maispulver / purple corn powder

etwas Hafermilch / a bit of pat milk

Number two, the tropic dream smoothie:

1 cup Ananas / pineapple

1 cup Mango / frozen mango

1 tsp Lucuma / lucuma

Kokoswasser / coconut water

2 tsp Kokosraspeln / shredded coconut

for decoration: 1 Passionsfrucht / passion fruit

 

6 Comments on The Smoothie 101

  1. Sarah
    16. August 2015 at 16:22 (2 Jahren ago)

    Toller Beitrag Sofie! 🙂

    Den lila Mais kannte ich schon, aber ich weiß bis heute nicht wofür er gut ist 😀

    Antworten
    • CharlotteSofie
      16. August 2015 at 18:13 (2 Jahren ago)

      Vielen Dank erstmal:* Er hat mehr Antioxidantien als Blaubeeren, also super für die Schönheit und gegen Alterung, hilft gegen Übergewicht und kann wohl sogar dazu beitragen, vor Krebs zu schützen! xx

      Antworten
  2. Lena
    20. August 2015 at 9:13 (2 Jahren ago)

    Tolle Smoothie-Tipps! Ich liebe ja Smoothies als Frühstück und wenn es nicht mein geliebtes Oatmeal gibt, dann greife ich auf jeden Fall zum Smoothie. Am liebsten als green smoothie, damit ich direkt mein Grün intus habe 😉

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

    Antworten
    • CharlotteSofie
      20. August 2015 at 13:22 (2 Jahren ago)

      Die sind auch lecker, aber bis auf Spinat finde ich, dass man das „grün“ zu sehr herausschmeckt 🙁 xx

      Antworten
  3. Jenny
    3. Oktober 2015 at 11:24 (2 Jahren ago)

    Wow, sehr interessant, das muss ich mal meiner Mutter zeigen 😀

    Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on The Smoothie 101

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *