Diese Woche war es recht still auf meinem Blog, was hauptsächlich daran lag, dass ich praktisch die ganze Zeit unterwegs war und das zumeist ohne Laptop. Unter anderem ging es auf die Yogaworld und deswegen ins Arcotel Camino Stuttgart. Vielleicht könnt ihr euch noch daran erinnern, dass ich im Dezember schon in Berlin bei der österreichischen, familiengeführten Hotelkette übernachtet habe und wie gut es mir gefallen hat. Trotzdem war ich überrascht und wieder aufs Neue begeistert, wie herzlich wir empfangen wurden und wie wohl wir uns dort gefühlt haben!

First things first: Das Hotel liegt sehr zentral unweit des Hauptbahnhofes und des Milane Einkaufszentrums (man muss ja Priorität setzen :D) und hat mich schon auf den ersten Blick beeindruckt:

Arcotel Camino Stuttgart

Arcotel Camino Stuttgart

DSC06826

Ich glaube, man erkennt an Leonies Gesichtsausdruck ganz gut, dass wir beide uns dort sehr wohlgefühlt haben und ich euch das Hotel nur empfehlen kann – aber warum genau eigentlich?! Ich könnte jetzt ein ganzes Essay darüber verfassen, aber hier sind meine Top 3:

  1. Zuhause weit weg von Zuhause: Jedes Arcotel hat eine eigene Geschichte und es hat zugegeben einige Minuten gedauert, bis mir klar wurde, dass der Name auf den Camino de Santiago, den Jakobsweg, anspielt. Weiß man es, fallen einem überall die Details ins Auge: Eine Muschel als Seifenhalter, der Teppich mit den Städten des Jakobswegs, die Zeichnung an den Wänden, … Durch diese Liebe zum Detail  und das sehr, sehr freundliche Personal wirkt das Hotel kein bisschen anonym und man fühlt sich sofort heimisch und pudelwohl.
  2. Zimmer und Ausstattung: Unser Zimmer im obersten Stock hat vor allem durch zwei Dinge bestochen: Die Größe und die Dachschrägen. Ob man sich in den großen Sessel zum Lesen (oder Bloggen) kuscheln oder eine private Tanzparty veranstalten möchte, nichts ist unmöglich 😉 Das Hotel besitzt außerdem einen kleinen, aber feinen Fitness- und Wellnessbereich mit Saunen, Erlebnisduschen, interaktivem Laufband, Crosstrainer, Entspannungsraum etc.
  3. Das Essen: Auch das Arcotel Camino Stuttgart bietet ein unglaublich leckeres Frühstücksbuffet mit vielen veganen Optionen, freitags veganen Business-Lunch und sogar ein komplettes veganes Menü, das einem das Wasser im Mund zusammen laufen lässt!

DSC06797

DSC06772

 

Arcotel Camino Stuttgart

DSC06792Stuttgart_177

DSC06791DSC06817

Arcotel Camino Stuttgart

Solltet ihr also nach einem Hotel in Stuttgart suchen oder euch überlegen, wo es in Deutschland demnächst hingehen soll, kann ich euch das Arcotel Camino Stuttgart nur wärmstens empfehlen. Ich bin kein Fan großer Hotelketten, die überall auf der Welt gleich aussehen, sondern liebe individuelle Hotels, in denen man wieder zum Kind wird und begeistert alles entdeckt. Die österreichische Gastfreundschaft, die ich nun schon mehrmals genießen durfte, hat den Trip perfekt gemacht – sodass ich meinem Vater, der beruflich nach Stuttgart muss, das Hotel empfohlen habe und ihn am liebsten bei seinem Besuch dort begleiten würde! Alleine schon deswegen, um im unglaublichen Foyer einen Kaffee zu trinken und sich wie eine Prinzessin – in meinem Fall in Nikes und Lederjacke – zu fühlen.

Liebt ihr Hotels auch so sehr wie ich? xx, Sofie

2 Comments on Hoteltipp: Arcotel Camino Stuttgart

  1. Mike
    7. April 2016 at 8:35 (1 Jahr ago)

    Ich war der Frühstückskellner der dich durch deine Unterwäsche bemerkt hat ? Coole Reaktion übrigens:) jetzt bin ich ein Riesen Fan und ein klein bisschen verliebt ?

    Antworten
    • CharlotteSofie
      7. April 2016 at 22:08 (1 Jahr ago)

      hahaha danke! Mir ist glaube ich schon peinlicheres passiert haha 😀

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *